Bezirksverband Schwaben

schwarzwald 2019

 

 Die  Frühjahresreise führte uns für drei Tage in den Schwarzwald.

Das Wetter war alles andere als frühlingshaft, doch das tat dem schönen Ausflug in angenehmer Gemeinschaft keinen Abbruch.

 

wasserfall schaffhausen

 

Rheinfall in Schaffhausen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

vorstand 2019 2021
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Bei der diesjährigen Hauptversammlung, mit Neuwahlen, wurden folgende Mitglieder gewählt: von rechts Vorstand Georg Hieble,
Schatzmeisterin Lilo Schmidt,
2. Stellv. Vorstand Herbert Schif,
als Gast und Wahlleiter: Geschäftsführer der CSU Allgäu, Vorsitzender JU Schwaben Tobias Paintner und
1. Stellv. Vorsitzender und Schriftführer Hubert Kellner,
Schriftführerin Christa Thoma ist nicht auf dem Bild.
 

I

Eine Busreise in den Mai -

vom 9. – 11. Mai - Oberpfalz, Tschechien und Bayreuth.
Der erste und interessanteste Besuch war die Information über das Oberpfälzer Seenland bei Wackersdorf/ Schwandorf .
Die Entwicklung, vom Braunkohlenland über die Verhinderung der Atom- Aufbereitungsanlage bis zu dem heutigen Erholungs- und Industriegebiet kennenzulernen, allein, war die Reise schon wert.
Die Kultur im Norden der Oberpfalz, um Waldsassen.
 
Ein Abstecher nach der Tschechien, der große Unterschied des Landes und den mondänen Bauten in Marienbad, aber zum Schluß noch der Besuch des neu eröffneten “Marktgräflichen Opernhauses” in Bayreuth waren der Gipfel dieser Kulturfahrt.
 
 
P1000802.1 kl

 

 

oechsle bahntrasse

 
 
Eine Tagesfahrt im Oktober
 
führte uns nach Ochsenhausen - Warthausen in Oberschwaben, für eine Fahrt mit der Öchsle- Bahn.
Ein besonderes Ereignis in der Schlosskirche Ochsenhausen, ließ uns die Jubiläumsfeier der Bürgerwehr Oberschwaben miterleben.
 
 
Nach der Nostalgie- Bahnfahrt bescherte uns dann die Torfbahn in Bad Wurzach, dem höchstgelegenen Moorgebiet Europas, ein besonderes Erlebnis.
 
 
So mancher Senior/Seniorin erinnerte sich an die Zeit, gleich nach dem Krieg, an die Sommerarbeit “Wasenstechen”.
 
 
oechsle Bahnoechsle bahn3oechsle bahn2
 
 
 
 

 

Eine Drei –Tages- Reise nach Bonn, mit Besuch unseres Bundesabgeordneten und Bundesminister Dr. Gerd Müller in seinem Dienstsitz, dem ehemaligen Bundeskanzleramt.


Die Reise begann mit einer Schiffsfahrt durch den Mittelrhein, ab dem Niederwalddenkmal  zum “Deutschen Eck” in Koblenz. Bei Koblenz übernachteten wir.
Nach der Besichtigung des "Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung", mit Empfang von Dr. Gerd Müller in seinem Bundesministerium am zweitenTag, fuhren wir bei schönstem Wetter auf den Drachenfels im Siebengebirge, mit der wunderbaren Sicht auf den Rhein.
Bei der Rückreise am dritten Tag, schwebten wir nach unserer Besichtigung der Festung Ehrenbreitstein, mit der Seilbahn über den Rhein hinunter zum Deutschen Eck.
Eine Pause machten wir zu einem Besuch bei einem Winzer in Bad Dürkheim in der Pfalz, der Partnerstadt von Kempten - ein Pflichtbesuch!
 
in bonnamtssitz muellerkanzlerbungalow
kanzlerbungaloniederwalddenkmal deutschesdrachenfels