Bezirksverband Schwaben

head

Klaus Holetschek berichtet bei der SEN über Heilbäder und Pflege

SEN-Bezirksvorsitzender Winfried Mayer lud den Landtagsabgeordneten Klaus Holetschek, der auch Vorsitzender des Bayerischen Heilbäderverbandes und seit Mitte März 2018 Bürgerbeauftragter der Bayerischen Staatsregierung ist, zu einer Gesprächsrunde nach Sulzberg ein.

Weiterlesen ...

Große Ehre für Ellinor Scherer
Kuratoriumsvorsitzende erhält Gebhard-Glück-Medaille
 
Hohe Auszeichnung für Ellinor Scherer. Die Kuratoriumsvorsitzende der Kartei der Not erhielt die Gebhard-Glück-Medaille in Silber, die die Senioren-Union der CSU erstmals in Schwaben verliehen hat.

Weiterlesen ...

 
Vorstandsschaft SEN Schwaben: alle Regionen vertreten
 
Seit der Bezirksversammlung mit Neuwahlen der Senioren-Union CSU Schwaben im „Restaurant“ Akut in Erkheim am 19. Juli 2023 fungiert folgender Vorstand: 
 
Bezirksvorsitzender Gottfried Hänsel, Kreis Donau-Ries.
Die Stellvertretung haben inne: Hildegard Mack, Kreis Neu-Ulm, Dr. Wolfgang Hastenpflug, Aichach-Friedberg,, Hans-Josef Dinkelbach, Lindau, Wolfgang Welge, Unterallgäu.
Zum Schatzmeister wurde Heribert Heinrich, Dasing,
zum Schriftführer Alfred Schneid, Wertingen,
zum Digitalbeauftragten Gerhard Schempp, Kaltental,
und zu Kassenprüfern Richard Geiger, Friedberg-West, und Heidi Schepanski-Wiedemann, Bubesheim, gewählt.
Weitere Vorstandsmitglieder sind Georg Deil, Osterberg, Josef Fischer, Wallerstein, Mathilde Wehrle, Horgau, Ursula Lax, Füssen, Gertrude Goldner, Sonthofen, Edith Oszlàri, Lautrach, und Henriette Köllner, Memmingen.
 

zur Startseite

 

Große Ehre für Ellinor Scherer
Kuratoriumsvorsitzende erhält Gebhard-Glück-Medaille

Copy 20of 20 WYS4831 1


Hohe Auszeichnung für Ellinor Scherer. Die Kuratoriumsvorsitzende der Kartei der Not erhielt die Gebhard-Glück-Medaille in Silber, die die Senioren-Union der CSU erstmals in Schwaben verliehen hat.
Die Medaille erinnert an den früheren bayerischen Sozialminister Gebhard Glück und wird in den Regierungsbezirken des Freistaats an Persönlichkeiten vergeben, die sich in besonderer Weise durch soziales Engagement ausgezeichnet haben.
Winfried Meyer, schwäbischer Bezirksvorsitzender der Senioren-Union, hob die „besonderen Verdienste“ Ellinor Scherers hervor.

Als Kuratoriumsvorsitzende des Hilfswerks der Augsburger Allgemeinen und des Allgäuer Zeitungsverlags setze sie sich seit Jahren für Menschen in der Region ein, die unverschuldet in Not geraten sind. „Und es gibt viele, die Hilfe brauchen“, betonte Meyer.
Ellinor Scherer sagte, sie freue sich sehr über die Auszeichnung und sei geehrt. Die Kartei der Not werde auch weiterhin Menschen in schwierigen Lebenssituationen unbürokratisch helfen und ihnen Halt geben. „So wie sie es seit über 50 Jahren getan hat.“ Die Einzelfallhilfe – über 2500 Anträge erreichen jährlich die Stiftung – stehe dabei auch in Zukunft im Vordergrund. Ellinor Scherer: „Ich bin dankbar für die enorme Spendenbereitschaft in der Region, die uns die Hilfe erst möglich macht.“


Arnd Hansen, Geschäftsführer der Kartei der Not, sagte, dass das Hilfswerk in seiner 52-jährigen Geschichte Menschen und zahlreiche soziale Hilfsprojekte mit über 40 Millionen Euro unterstützen konnte

Winfried Meyer, schwäbischer Vorsitzender der Senioren-Union, zeichnete Ellinor Scherer mit der Gebhard-Glück-Medaille in Silber aus.  Foto: Wyszengrad. (AZ)

 

17 juli

SEN Veranstaltung am Montag 17. Juli, 19.00 Uhr, in der Argenhalle in Gestratz

In der Zeitschrift Heimat Allgäu schreibt Karl Stiefenhofer 1.Vors. Heimatbund Allg.:....die Quintessenz des Allgäuerischen ist seine Fähigkeit, eine menschliche Gemeinschaft zu bilden...das haben sich auch die Vorsitzenden der Senioren Union aus dem Allgäu und Westallgäu-Lindau gedacht.

Sie haben sich im schönen Westallgäu, in Gestratz getroffen, um eine gemeinsame Veranstaltung für und mit unserem Bundastagsabgeordneten Dr. Gerd Müller und dem MdL und Stv. Generalsekretär der CSU, Markus Blume zu planen.